AUSFLUG 03.Okt. 2019

Unser erlebnisreicher Herbstausflug führte uns auf eine historische Reise ins Weinviertel. Am Fuße des Heldenberges besuchten wir "KOLLERS OLDTIMERMUSEUM". Von der Kutsche bis zum modernen Sportwagen kann man in dieser imposanten Ausstellung alles bewundern. Gezeigt werden Modelle vom Beginn der Autofabrikation 1886 über Fahrzeuge der 1920er und 30er Jahre, Klassiker der 50er und 60er Jahre sämtlicher Markennamen. Wunderschön restaurierte Oldtimer und Sportwagen der 70er und 80er Jahre. Ein mit tausendenden Swarovskysteinen geschmückter Ford, vergoldet vom Motorraum bis zu den Radaufhängungen landete nach der Pleite seines Vorbesitzers auch hier und funkelt dem Besucher entgegen.

Nächstes Erlebnis war der Besuch der Lipizzaner in ihrem Sommerquartier auf dem Heldenberg. Die berühmten weissen Hengste der Spanischen Hofreitschule werden hier ausgebildet und dürfen auf diesem herrlich weitläufigen Gelände auch ihren Urlaub verbringen. Bei einer Führung und in einem Film erfuhren wir die Geschichte der Lipizzaner. Wir durften auch die Stallungen besichtigen und diese wunderbaren Tiere hautnah erleben. Mit einem Besuch im Kutschenmuseum, mit Kutschen aus dem 18. und 19. Jhdt. endete unser Besuch im Trainingszentrum dieser edlen Tiere.

Im Restaurant "Mährische Botschaft" in Retz stärkten wir uns bei einem guten Mittagessen ehe wir zu einer Stadtführung aufbrachen. Vom imposanten Stadtplatz mit der mächtigen Dreifaltigkeitssäule, dem historischen Verderberhaus und dem Sgraffitohaus ausgehend, besuchten wir die Rathauskapelle. Rokokostil, mit wunderbaren Fresken. Anschließend begaben wir uns in die Tiefen der Stadt: Den Retzer Erlebniskeller, ein über 20km langes Labyrinth an Kellergängen, teils bis zu 20m tief in den Sand gegraben. Vorbei an den riesigen 125 Eimer Fässern
drangen wir ein Stück in diese Tiefen ein und erfuhren viel über die geschichtsträchtige Vergangenheit dieses einzigartigen Kellergewölbes.

Etwas müde von der Kellerwanderung, freuten wir uns dann über die Einladung des Seniorenbundes zu der Fahrt mit dem Bummelzug "Weinbergschnecke" hinauf zur Retzer Windmühle. Eine der letzten betriebsfähigen Windmühlen Österreichs thront über der Stadt. Ein wunderbarer Ausblick bietet sich hier. Beim Windmühlenheurigen und einer guten Jause ließen wir unseren interessanten, abwechslungsreichen Ausflugtag bei einem guten Glas Wein, liebenswerter Weise auch vom Verein gespendet, ausklingen und uns von der Weinbergschnecke wieder gemütlich zu unserem Bus bringen.

 

 

ZURÜCK